„40 Jahre Jugendkulturen und Engagement im Club – Der Film“

Copy of Film-Logo ohne Hintergrundneu

Im Rahmen des diesjährigen 40. Jubiläums des „Clubs“ plant das Jugendhaus ein ganz besonderes Projekt für das Jahr 2020. Es soll ein Film in jugendlicher Eigenregie entstehen, der einen Einblick gibt, was über die Jahre im haldensleber Jugendclub ablief. Welche Themen haben die jungen Menschen damals und heute beschäftigt? Wie haben sie ihre Zeit und den „Club“ wahrgenommen? Was sind die Wünsche und Visionen für den „Club“ der Zukunft?

Bei dem geplanten Filmprojekt haben junge Menschen die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen umzusetzen. Sie entwerfen das Drehbuch und entscheiden selbst, was zu sehen ist. Der Film soll sich mit besonderen Geschehnissen und persönlichen Erinnerungen aus 40 Jahren Jugendhaus beschäftigen. Es ist angedacht, dass ehemalige Besucher/innen und Mitarbeiter/innen als Zeitzeug/innen interviewt werden.

Den Projektteilnehmenden wird ein kreativer Umgang mit den Medien Fotografie und Videografie ermöglicht. Dabei werden sie unterstützt durch eine professionelle Honorarkraft aus dem Bereich Medien/Film. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Projekts ist es, verschiedene Generationen der Nutzer/innen des JFZ „Der Club“ zusammenzubringen und einen Austausch anzuregen. Der Film soll sich mit den verschiedenen Jahrzehnten im „Club“ auseinandersetzen. Dabei soll besonders das ehrenamtliche Engagement in der Einrichtung dokumentiert werden.

Im Rahmen des Projekts können die Teilnehmenden altes Bild- und Filmmaterial sowie Zeitungsartikel durchstöbern. Es sind mehrere Workshops u. a. zum Umgang mit der Aufnahmetechnik und dem Führen von Interviews geplant. Sämtliche Technik (Kamera, Mikrofon, Studiolicht, Bearbeitungssoftware etc.) für das Anfertigen des „Club“-Films ist vorhanden.

Am Ende des Projekts soll der fertige Film selbstverständlich der Öffentlichkeit präsentiert werden. Es ist ebenfalls angedacht, den „Club“-Film ins Internet zu stellen.

 

Aufgrund der Pandemiesituation ist der Projektstart verschoben. Es ist aktuell noch nicht absehbar, wann der „Club“ wieder öffnen kann. Sobald es Neuigkeiten gibt, wird ein Zeitplan veröffentlicht.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich!

Copy of A4-Vorlage

Das Projekt wird gefördert durch die „Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Informationen gibt es unter www.landkreis-boerde.de und www.demokratie-leben.de

Copy of Logo 2_Demokratie leben